Dienstag, 1. Juni 2010

essence Pocket Beauty “Clean Sensation” – Anti-Bacterial Hand Gel

Mein erster Eindruck von dem Produkt: Die Verpackung sieht niedlich aus, passt auch supi in die kleinste Handtasche. Die Maße sind: ca. 10 x 4 x 2,5 cm.
Der Deckel geht super einfach mit einer Hand auf. Man kann die Flasche kopfüber in einer Hand halten und kurz draufdrücken. Da es eine gelartige Substanz hat, muss man schon drücken, aber dafür ist sie auch nicht zu flüssig, so dass sich das Produkt wunderbar dosieren lässt.

Ich schätze, dass man mit den enthaltenen 50ml schon eine ganze Weile zurecht kommen kann, denn man brauch echt nur eine geringe Menge pro Anwendung.
Auf der Hand zerläuft das Gel leicht. Man sollte sich mit dem Auftrag und Verreiben aber beeilen, weil sich sonst das Gel zu schnell verflüssigt und “heruntertropfen” kann. Ansonsten ist es beim Auftrag wie mit einer Handcreme zu vergleichen – einfach zwischen den Händen verreiben.

Das Gel braucht vielleicht ca. 10 Sekunden zum Einziehen, hinterlässt aber kein unangenehmes Gefühl. Anfangs hatte ich ein klebriges Gefühl, was aber glaube ich an einer zu geringen Dosierung lag. Beim nächsten Mal nahm ich mehr und das klebrige Gefühl war weg.

essence Pocket Beauty "Clean Sensation" - Anti-Bacterial Hand Gel

Der Duft aus der Flasche riecht eher unangenehm nach Reinigungsmittel, aber sobald man das Gel in der Hand und dann verteilt hat, duftet es frisch. Eine Mischung aus “sauber” und zitrus-orangig, aber überhaupt nicht unangenehm. Dennoch würde ich diese Prozedur nicht alle paar Minuten wiederholen wollen, da sonst der Duft auch etwas nervig werden kann. Zwar liegt er nicht vorrangig in der Luft, aber man schnuppert ihn hin und wieder, wenn man die Hände bewegt. Das würde ich aber nicht als Nachteil bewerten.

Auf der Rückseite der Flasche steht, dass das Produkt entzündlich ist und ein direkter Augenkontakt vermieden werden soll. Außerdem soll man es nicht auf gereizte Haut aufbringen und natürlich von Kindern fernhalten.

Reizungen auf meiner eigenen Haut konnte ich bisher nicht feststellen. Allerdings würde ich bei kleineren Verletzungen, wie Kratzern oder eingerissener Nagelhaut vorsichtig sein.
Aus Jux hab ich etwas Gel auf ein Swatch von einem glitzernden Eyeshadow getan, im Nu war der Glitzerklecks weg! Also ist das Gel auch für diejenigen geeignet, die unterwegs Swatches machen.

Ich hatte im Kroatienurlaub ein deutsches Mädel damit in einem Restaurant gesehen. Das Produkt kannte ich vorher nicht, aber wenn, dann hätte ich es auch mit in den Urlaub genommen.
„Fingerablecker“ sollten dennoch vorsichtig sein – denn es schmeckt eklig, aber zum Fingerablecke ist es ja auch nicht gedacht.

Fazit:
Klein, fein, aber oho. Die antibakterielle Wirkung kann ich nun nicht nachweisen, aber von der Handhabung, Geruch und Beschaffenheit würde ich das Produkt nachkaufen. Nicht schlecht fände ich eine Auswahl an ein oder zwei weiteren Duftrichtungen.

1 Kommentar:

  1. du mußt aufpassen, das dir das Ding nicht in der Handtasche aus Versehen aufgeht. Ist mir nämlich passiert, und das nicht mehr nett =(

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...