Montag, 13. September 2010

[Testbericht Pinkmelon] Isana straffender Body Roll-On mit Koffein

Isana straffender Body Roll-On mit Koffein

Mein Fazit ist hier leider hart, aber fair, denn ich habe dem Produkt eine Chance gegeben: leider durchgefallen.




Zur Ausgangslage: ich teste hier eine straffende Flüssigkeit, die mit Hilfe eines Rollers appliziert wird. Mein Hautbild an den entsprechenden Stellen ist erblich bedingt so entstanden und durch Wachstumsphasen vorbelastet.
Die Idee dazu und natürlich auch der Wunsch, dass das Versprechen eingehalten wird haben mich 4 Wochen lang zur täglichen Anwendung beflügelt. Leider vergebens, aber wer hätte hier auch Wunder erwartet ? Auf der Verpackung steht etwas von einem Cellulite-Effekt, was ist das bitteschön, bzw. warum wird das Ganze als Effekt beschrieben? *kopfschüttel*
Das Gel wird mit dem Roller aufgetragen und soll diesen Effekt verringern, die Haut straffen und erfrischen und ihr neue Spannkraft verleihen. Aber nun mal zu den Fakten.

Aussehen/Verpackung: der Roller ist klein und passt somit in jede Handtasche, er sieht ein wenig merkwürdig aus, da er eine relativ große Kugel beinhaltet. Er wird dazu in einem Umkarton verkauft, auf dem die Anweisungen und die Inhaltsstoffe stehen.

Duft: für mich riecht das Gel einfach nur merkwürdig künstlich, zwar ist eine gewissen Frische zu erschnuppern aber von versprochenem Menthol kann ich hier nichts riechen.

Anwendung: Zuerst trägt man das Gel in kreisenden Bewegungen auf die entsprechenden Problemzonen auf, soll dann mit weiteren kreisenden Bewegungen das Gel verteilen und einmassieren und dann noch anschließend mit den Händen bzw. Fingern weiter verreiben und einmassieren bis das Ganze eingezogen ist.
Zur Anwendung muss ich sagen, dass diese recht viel Produkt verschwenden. Wenn man den zweiten Schritt näher betrachtet, trägt man dabei nochmals eine Gelschicht auf. Das Verreiben mit den Fingern hätte meiner Meinung nach vollkommen ausgereicht, da man hier auch mehr Kontrolle über Intensität der Massage und Verteilens des Gels hat.

Leider (und wer hätte das gedacht) konnte ich bei mir nach 4 Wochen, wenn überhaupt, nur minimale Veränderungen entdecken, die Haut wirkte leicht gestrafft, mit Feuchtigkeit versorgt und frischer. Nur hätte ich das Ganze mit einer entsprechenden Bodylotion oder Körperbutter und den massierenden Fingern auch so hinbekommen und hätte dabei noch einen angenehmeren Duft in der Nase gehabt. Nicht nur, dass mit der Duft nicht gefallen hat, mochte mein Männle mich nach der Anwendung auch nicht mehr beschnuppern, ergo gefiel ihm der Duft auch nicht.

Mein Fazit ist hier leider hart, aber fair, denn ich habe dem Produkt eine Chance gegeben.
Es ist einfach nur zu schön um wahr zu sein, wenn ein Produkt „weniger“ Cellulite verspricht. Wenn noch nichtmal Sport und gesündere Ernährung größere Erfolge erzielen können, wie soll es denn ein Gel? Wenn ich Koffein auf meinen Körper tun möchte, werde ich mir demnächst lieber ein Kaffee-Peeling zubereiten (vorher natürlich genüsslich den Kaffee trinken) und das dann einmassieren – angenehmerer Duft, Resteverwertung des Kaffeesatzes und angenehm straffe Haut, da gleichzeitig gepeelt wird. ;)


In dem Sinne – Produkt bei mir durchgefallen, leider.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...