Dienstag, 18. Januar 2011

[Testbericht Pinkmelon] Catrice EyeBrow-Set

Catrice Eye Brow Set

Augenbrauen rahmen das Gesicht – mit mir nicht. Das dachte ich immer, ach nein, ich brauch’ kein Augenbrauengel, -puder, oder -stifte…

Ich habe nun hier das Catrice Augenbrauenset testen dürfen, welches mit drei einfachen Schritten perfekte Augenbrauen verspricht.

Heut kommt mein Fazit vor dem eigentlichen Bericht: ich möchte nicht mehr ohne, allerdings: nur wenn ich ein Komplett-Make-up schminke.




So nun zum wesentlichen.

Es gibt das Set in einem Farbton, nicht schlimm, denn es sind zwei Farben enthalten, die zwar recht sheer, aber auch gut mischbar sind.

Der Clou an der Verpackung ist für mich das eingebaute Fach für die Pinsel-Bürste und die kleine Pinzette. Man schiebt es vorsichtig hinaus, entnimmt das Gerät der Wahl und schminkt drauf los. Ich würde aber raten, die Schublade beim Schminken wieder zu schließen, da das Ganze sonst etwas unhandlich wird und eventuell wacklig und aus der Hand fällt (zumindest bei meiner Schusseligkeit).
Die Größe von ca. 7 x 2 x 3,5 cm empfinde ich noch als recht handlich. Das Döschen passt auch ganz gut in die Handtasche für zwischendurch oder aber auch in das Beautycase für die Reisen.

Die mitgelieferte Bürste ist in allem recht nett, aber letztendlich den meisten sicherlich viel zu klein, ebenso der Pinsel. Wenn man zwischendurch aber nur schnell mal nachlegen will oder für die die Wochenendreise reicht das Ganze dann doch aus. Mit der Pinzette hatte ich allerdings schon etwas meine Probleme, hier gilt ebenso: für den Notfall zu gebrauchen, also nicht komplett unnütz, aber wer eine gute Pinzette zu Hause hat, wird diese meiner Meinung nach nicht brauchen. Sehr nützlich fand ich den kleinen süssen Spiegel im Deckel der Verpackung!

Zu den Farben: Also ich kam erstaunlicherweise mit beiden Farben recht gut klar, dachte erst die dunklere wäre extrem zu dunkel, aber so kann man sich täuschen. Der Auftrag ist für mich Ungeübte doch noch merkwürdig, also schaute ich erstmal ein wenig im Netz nach Informationen zum Auftrag und probierte anschließend gleich das Gelernte an meinen Augenbrauen aus und fand das Ergebnis gar nicht mal so schlecht.





Die Haltbarkeit ist in Ordnung, allerdings neige ich dazu manchmal an den Augenbrauen zu “kratzen” und habe dann damit aus Versehen etwas verwischt, aber das war ja meine Schuld und lag nicht am Produkt.
Dass keine Brauen-Schablonen bei lagen, fand ich jetzt nicht schimm, die meisten haben bereits eine Augenbrauenform zurechtgezupft und bei mir würden die Schablonen eh nur rumliegen, ich zupfe immer wie ich will.

Also: Augenbrauenhaare zurückkämmen, Puder auf die Haut unter den Härchen pinseln und dann Haare wieder drüber kämmen – fertig. Eventuell noch ein klares Augenbrauengel benutzen um ganz sicher zu gehen. :)

Kleine Fehler kann man super mit einem angefeuchteten Kosmetikstäbchen entfernen, auch das Abschminken war kinderleicht.

Fazit: Ein grandioses Produkt! Für jeden, der es nur mal testen möchte, sicher eine gute Sache ohne gleich ein Vermögen in ein (in seinen Augen vielleicht unnötiges) Produkt ausgegeben zu haben.
Ich würde es nachdem ich es aufgebraucht habe, sicherlich nachkaufen, sollte es dieses Produkt bis dahin noch geben. Denn ergiebig ist es sehr, habe bisher grade mal die erste Schicht ein wenig abgekratzt mit dem Pinsel.

Ich bin zufrieden. :)

1 Kommentar:

  1. habe vor 2 wochen auch das erste mal so augenbrauenpuder ausprobiert (von essence) und fand es auch ganz gut. aber mit deinem minipinsel könnte ich sicher nicht umgehen ^^
    toller bericht =)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...