Mittwoch, 30. März 2011

[Testbericht Pinkmelon] Guhl Langzeit Volumen Föhn-Aktiv Styling Spray (für feines Haar ohne Volumen)

Guhl Langzeit Volumen Föhn-Aktiv Styling Spray (für feines Haar ohne Volumen)

Bisher haben mich Schaumfestiger nie richtig begeistern können, sodass ich eigentlich immer gespannt auf “flüssige” Produkte gehofft habe…




Hier testete ich das Langzeit Volumen-Spray von Guhl für feines Haar.
Es ist bei mir nicht grundlegend durchgefallen, aber ich war doch recht unentschlossen, wie ich es nun letztendlch bewerten soll.

Als erstes schaue ich mir dabei die Versprechen an: “Schützt und verleiht sichtbar 24h Volumen – für flexiblen halt & mehr Substanz vom Ansatz bis in die Spitzen”, es soll die Haare verdicken und für griffigeres Haar sorgen. Soweit so gut, das verspricht mittlerweile auch jedes Stylingspray, kommen wir zur also zur Anwendung.

Man sollte es vor dem Föhnen auf das gesamte Haar oder einzelne Partien aufsprühen, danach nicht ausspülen. Für schulterlanges Haar sollte man mindestens 5-6 mal pumpen.
Also die Anwendung klingt ja recht einfach, allerdings kann ich nicht herauslesen, ob ich es nun besser trocken oder im nassen Haar anwenden kann oder gar soll. Bei vielen Produkten steht dies direkt mit dabei, hier leider nicht.

Aber an sich ist die Flasche recht praktisch und liegt mit ihrer doch recht flachen Form sehr gut in der Hand, auch mit nassen Händen. Im nassen Haar habe ich das Gefühl gehabt, ich bräuchte weniger Pumpstöße als im trockenem Haar. Ich habe es also meist morgens nach dem Haarewaschen und wenn ich unbedingt föhnen musste benutzt. Das Schöne ist auch, dass man sich nach der Anwendung, anders als bei Schaumprodukten, nicht die Hände waschen braucht, da ich im Flur föhne, wär das doch recht lästig, deswegen extra nochmal ins Badezimmer zu rennen – das enfällt hier vollkommen, einfach Kappe wieder drauf setzen (das verhindert auch ungewollte Pumpstöße, z.B. in der Reisetaschen) und gut ist.

Auch ein Umfüllen in kleine Pumpflaschen für Reisen ist kein Problem, man kann den Pumpverschluss abschrauben und den Inhalt in kleine Flaschen kippen.
Eigentlich habe ich kein besonders feines Haar, vielleicht konnt ich deswegen auch nicht den versprochenen 24h Volumenhalt erkennen, allerdings konnte ich schon zwei Arbeitstage mit dem Ergebnis auf dem Kopf leben.

Wo sich dieses Spray besonders gut hervortut ist mein Pony! Im Moment bin ich mit meinem verwendeten Haarspray im Ponybereich nicht so glücklich – es verklebt einfach zu sehr, wenn man einen Pumpstoß zu viel genommen hat – hier hilft das Guhl Spray aus, man muss es dann allerdings nur kurz anföhnen (anders als bei meiner normalen Morgenroutine), aber das ist sicherlich ein geringer Zeitaufwand von schätzungsweise 2 Minuten. Es verklebt also nicht und ist fluffig weich und hält dennoch den ganzen Tag und ist auch nicht zu beschwerend, dass man es gleich abends wieder herauswaschen müsste.

Alles in allem ist es ein gutes Produkt, welches ich aber nicht uneingeschränkt empfehlen könnte. Für feines Haar sicherlich eine Überlegung wert, für schwereres Haar vielleicht eher doch zu leicht – auf jeden Fall kann man es aber persönlich austesten ohne zu viel Geld aus dem Fenster zu werfen. Der Preis schwankt allerdings sehr, bei Amazon z.B. 4,99 EUR bei Douglas 5,29 EUR, da sollte man trotzdem die Preise vergleichen oder aber zum Anbieter seines Vertrauens gehen. Enthalten sind übrigens 125 ml und ich finde es schon recht ergiebig.

Fazit: Für mich kein top aber auch kein flop Produkt. Ein solides Stylingprodukt, allerdings nicht für jeden Haartyp gleich vom Ergebnis her.

[Testbericht Pinkmelon] cnk* Klare Haut Serum

cnk* Klare Haut Serum

Ich glaub so schnell teste ich erstmal kein neues Pflegeprodukt für die Haut :/




Hier also nun meine Sicht über das Klare Haut Serum von Christine Niklas bzw. ihrer Marke cnk*.
Dieses Produkt ist bei mir in allen Punkten durchgefallen, sei es von der Handhabung oder der Konsistenz oder der Wirksamkeit.

Es steht einem zur Wahl, ob man das transparente Serum gezielt auf einen Pickel auftupft, oder aber im ganzen Gesicht verteilt wie eine Art Creme. Aber da stellte sich mir schon das erste Problem – die Dosierung ist meiner Meinung nach miserabel gelöst. Zwar ist das Ganze recht hygienisch, allerdings kommt beim ersten Mal schon ein gewaltiger Tropfen Produkt aus dem kleinen 15ml Fläschchen geschossen. Leider kann ich den Preis im Moment nirgends finden, bei Amazon ausverkauft, auf der Internetpräsenz von cnk* ist es gerade nicht gelistet, daher berufe ich mich auf einen älteren Pinkmelonbeitrag, da war die Rede von ursprünglich 30-40 EUR.

Man muss sich also erstmal auf die richtige Menge einstellen, ich habe es bis heute nicht hinbekommen. Durch die sehr sehr flüssige Konsistenz bleibt es nämlich auch nicht auf dem Pickel “liegen”, sondern zerläuft fleißig. So etwas finde ich nicht schön, wenn es doch auch für die “gezielte” Anwendung gedacht ist, dass es dann das Anwendungsgebiet einfach “verlässt” …

Möchte man es allerdings im ganzen Gesicht anwenden, so ist auch der Tropfen von einem normalen Pumpstoß auch zu viel – auch hier reicht eine kleinere Menge schon aus um eine dünne Schicht von dem Serum im Gesicht zu verteilen. Bei Bedarf kann dann ja noch eine zweite dünne Schicht aufgelegt werden.
Trägt man es flächig auf, so zieht es sehr schnell ein in die Haut, bei der punktuellen Anwendung allerdings, braucht es schon bis zu einer Minute, eh ich dann mit dem Pflegeprogramm weiter machen kann. Es muss auch nicht abgewaschen werden, es zieht dann ein.

Nach der Anwendung ist die Haut zwar schön weich, aber sooo einen großen Unterschied kann ich dann doch nicht erkennen. Weniger Pickel hatte ich davon auch nicht – es blieb alles beim Alten, es gab sogar ein zwei Pickelchen rings rum um das Anwendungsgebiet (aber das schieb ich mal darauf, dass das Serum jetzt mitten drin in meiner Pflegeline reingeplatzt ist ;) und die Haut sich erstmal daran gewöhnen musste).

Man muss immer das Preis-/Leistungs-Verhältnis im Auge behalten und da nur 15ml enthalten sind, ist mir ein solches Produkt viel zu teuer bzw. gibt es dann (für mich) andere bessere Produkte für weniger Geld – ich schätze bei einer täglichen Anwendung im gesamten Gesicht, wird das Serum nicht sehr lange halten – man kann auch keinen Füllstand erkennen und weiß somit nicht, wie leer das kleine Fläschchen schon ist.

Zu erwähnen wäre noch der Duft – es g ibt keinen! Zumindest konnte ich keinen erkennen – hier hätte ich mir einen frischen Duft schon eher gewünscht – nicht immer trifft “kein Duft” als Duft den Geschmack der Kunden. Die Haltbarkeit beträgt nach Anbruch 12 Monate. Erhältlich ist es meines Wissens nach bisher nur online.

Fazit: Leider gibt es von mir keine Empfehlung aufgrund des Preis-/Leistungsverhältnisses, der Konsistenz und der Verpackung/ Art der Verpackung.
Internetseite von cnk*: http://www.cnkdirect.de/

Mittwoch, 9. März 2011

[Tag] Was ist euer stärkster Post

Bei der Pechfee habe ich gerade einen schönen Tag gesehen.

Was ist mein stärkster Post ?

Ganz eindeutig meine Bastelrunde für mac-paletten mal anders, bei dem ich zwei Videos von EnkoreMakeUp vorgestellt hab. Dort habe ich bis heute 119 Klick und erstellt wurde er am 08.10.2010.

Wer beim Tag mitmachen möchte, einfach ran und vielleicht verlinken und euren Link dann hier posten :)

Liebste Grüße

Dienstag, 8. März 2011

[aua] Schmerzen, die gibt es nicht

Menno, erst erkältet und nun auch noch Schmerzen in der Schulter :/

Auf Arbeit fühlte sich alles erst nur nach einer "verlegenen Nacht" an.. nach dem Mittag wurde es dann schon etwas heftiger, zum Feierabend konnt ich dann kaum noch Auto fahren, d.h. Schulterblick und ordentlich lenken und so :(

Natürlich versuchte ich es mit Schmerztabletten und meiner Wärme-Giraffe und einer heißen Badewanne .. aber wirklich besser wurde es  nicht.

Abends noch ne Tablette und dann versuchen zu schlafen und schauen, wie es morgen früh (also heut) ausschaut.

Leider war es heut früh auch nicht viel besser, anziehen klappte nur mit Hilfe vom Männle und das T-Shirt ließ ich gleich weg und entschied mich für eine Fleecejacke mit Reißverschluss.
Aber wo fährt man nur hin ? Der Hausarzt, das ist ja noch mein alter, also etwas weiter weg und er würde dann ja vielleicht eh überweisen zum Facharzt...zum Facharzt hier in der Stadt ?? Aber da gibts ja auch so viele Fachrichtungen, welche ist da denn nun passend ? Orthopädie, Neurologe ?!

Also sind wir in die ambulante Notaufnahme ( da stand sogar in der "Beschreibung" dass sie auch für akute Schmerzen geeignet ist) angemeldet und erstmal ewig gewartet... verwiesen zum Facharzt (Orthopäde) untersucht.. Diagnose...und dann das nervigste: nochmal zum Hausarzt den Mitteilungsschein abgeben und Krankenschein holen, da der liebe Doc im Krankenhaus (eher wie ein Ärztehaus plus Krankenhaus ausgestattet) sowas ja nicht macht ^^ ich wollt ja auch nur nen Schein für heute, damit ich die Untersuchungen abgedeckt bekommen würde, aber er sagte gleich: "bis Ende der Woche, morgen ist das auch noch nicht viel besser"... so zeitlich gesehen waren wir jetzt bei 15 Uhr ... kurz nach 7 waren wir aber schon im Krankenhaus ^^ .. ach ne und natürlich noch die schöne Praxisgebühr ^^ ..

Jedenfalls weiß ich nun, dass es nichts mit der Schulter ist und nichts mit dem Nerv (hatte erst befürchtet, es sei ne Entzündung oder der Nerv sei eingeklemmt .. ) "gottseidank" sei es nur so ein komisches Syndrom ausgehend von einer Muskelverspannung.. sollte mit viel Wärme und Ruhigstellen eigentlich abklingen... wir werden sehen :/

Liebe Grüße
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...