Dienstag, 7. Februar 2012

[food] ...es ist noch Suppe da... Toffel-Rübe-Lauch-Suppe mit Biss

Heute mal wieder ein kleines, super einfaches Rezept für diese kalten Tage!


Das schöne daran ist, dass ihr nicht viele Zutaten braucht, lediglich:

Kartoffeln
Lauch
Mohrrübe
Zwiebeln
Butterkäse (oder jeder andere, der euch mundet - ich mag eigentlich nur den ^^ ) oder Krümel-Pizzakäse
Brühe (Gemüsebrühe)
Salz, Pfeffer

Brettchen und Messer, Sparschäler, einen großen Topf und fertig !

Erst einmal schält der Herr des Hauses die Mohrrüben und Kartoffeln mit dem Sparschäler (= geringere Verletzungsgefahr und weniger Produkt gehen verloren). Danach einfach in beliebig große Stücke/Würfel schneiden. 


 Hier mein Tip: je kleiner, desto schneller gekocht, desto schneller essen und ein wohlig warmes Gefühl im Bauch ! Aber das sollte man ja wissen :D So als Frau des Hauses :D


Dann schonmal ca. 1 Liter Wasser mit der Brühe aufrühren (wer hat schon Zeit die Brühe frisch zu kochen .. ich leider nicht ...daher Pulver) und bereit stellen. 

Nun kommen wir zum traurigsten Teil, Zwiebel und Lauch schneiden - Zwiebel in Würfel, Lauch in Ringe.


Also nun Zwiebel anschwitzen (bis sie glasig sind ^^) und die Mohrrüben danach dazugeben und ruhig auch ein wenig anbrutzeln lassen. Mit den Kartoffeln das selbe, der Lauch kommt zuletzt!


Nun brauchen wir die Brühe - je nachdem, wie ihr die Suppe mögt, ob fester oder flüssiger - einfach auffüllen, mindestens jedoch soweit, dass das Gemüse bedeckt ist und köcheln kann.


Der Biss ( zum Ende des Köchelns)-test zeigt, ob dann die Zeit des Köchelns ausreichend war *hihi* :D

Abschmecken mit Salz und Pfeffer, eventuell Kräuter dazu oder Fleischklößchen hineingeben. 
Wer es sämiger haben möchte zerdrückt noch ein zwei Kartoffelstücke wegen der Bindung.

Jetzt kommt der Clou:

DER KÄSE !

Wir geben ca. eine halbe Kelle Suppe in eine Suppenschüssel, zerbröseln (oder krümeln) den Käse dann IN die Suppe und geben danach die gewünschte Portionsgröße in die Schüssel.

Jetzt heißt es ein wenig warten (nein wir sind nicht gierig - wir sind Blooger/Twitteristas und knipsen natürlich das  "Futter" vorher für die Nachwelt und die Follower :P )

Der Käse dürfte nun mitlerweile eine angenehm schmierige Konsistenz erlangt haben und beim genussvollen Löffelns der Suppe in schönen Fäden vom Löffel hängen.


Das ist für uns DAS Geschmackserlebnis schlechthin ! Ohne Käse gibts keine Toffel-Rüben-Lauch-Suppe mehr :D

Als Highlight noch frisch gemahlenen Pfeffer drüber und fertig :)

Ich hoffe das Rezept kommt gut an :) Manchmal sind die einfachsten Sachen doch immer noch die Besten :)

Liebste Grüße
Tini

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...